Herr Hermes

ABOUT

Herr Hermes hat Leidenschaften, die zu einem stimmigen, fundierten Berufsbild verschmelzen: Musik, Menschen, Sprache und Schmäh, Interesse an Lebensmodellen und Neuem im Allgemeinen, und eine ausgeprägte humoristische Ader.

Es war nicht von Anfang an sein Ziel oder Wunsch, sich mit all dem sein Brot zu verdienen. Dazu kommt man, und das soll auch so sein, rein „zufällig“:

Der studierte Verkehrsplaner war schon nahe an seinem damaligen Ziel, Stadt- und Verkehr zu entwerfen - zum Ausüben des Erlernten kam es aber kaum: Durch Anrufe beim Österreichischen Radiosender FM4 in der nächtlichen Call In-Sendung Radio Blume wurde Hermes im Jahre 1995 bekannt, und 1998 er dann selbst Moderator - Stermann & Grissemann haben das mediale Naturtalent entdeckt.

Seither gestaltet Hermes dienstags ab Mitternacht auf FM4 die Late-Night-Show Chez Hermes, eine Comedy-Rubrik in der FM4-Morningshow und seine legendären FM4-Trailer und Jingels. Vier Jahre moderierte er die Sonntag Mittag-Call In-Sendung FM4 Doppelzimmer.  …so wurde er Programmgestalter, Moderator und Plattenaufleger.

Ab 2007 wanderte Hermes dann in die TV Late-Night-Show Willkommen Österreich von Stermann und Grissemann um Beiträge mit dem Titel „Die unteren 10.000“ beizusteuern. Er besuchte dabei meist außergewöhnliche und kulturell irrelevante Veranstaltungen und Events. Spätestens diese Rubrik bringt ihm Kultstatus, nicht nur in Österreich.

Nebenher laufen immer verschiedenste Sprecher-Einsätze: ORF – Das Match, die Dokumentation Life Ball 2010 oder auch als Life Ball Live-Kommentator mit Sandra König in ORF eins. Hermes ist Erzähler in den Verfilmungen von Wolf Haas’ Brenner-Krimis Silentium (2003) und Der Knochenmann (2009).

In Talk- und Comedy-Bereich fest verwurzelt ist er mit seiner scharfen Beobachtungsgabe, Schlagfertigkeit und Analytik ein großartiger Konzeptionist und Gestalter! Was sich rasch herumspricht und in zu einem der besten Event-Moderatoren im deutschsprachigen Raum macht.

Und da ist noch die Musik!

Wahrscheinlich war „Chez Hermes“ der Grundstein für sein sagenumwobenes Musikarchiv, mit dem er bei seinen DJ-Auftritten und Musik-Abenden wie „Salon Hermes“  (25h Dachboden, Loos Bar) mit viel Erfahrung und Gespür die Gäste in beste Stimmung bringt. Ohne Genre-Grenzen werden hier Feuerwerke des Musikuniversums abgefeuert - immer überraschend, bewegend, amüsant und schön.

Wir sind gespannt auf sein Weiteres! 

Herr Hermes lebt und arbeitet in Wien und isst gerne Fisch.